Wir sind die Ortsfeuerwehr Bissendorf – Gemeinsam mit den Wehren Jeggen, Schledehausen und Ellerbeck bilden wir die Gemeindefeuerwehr Bissendorf.

Als Schwerpunktfeuerwehr sind die vier Kameradinnen und 42 Kameraden der 1886 gegründeten Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr für die schnelle Hilfe bei Bränden, Hilfeleistungen und anderen Unglücken in den Ortsteilen Bissendorf, Wersche, Nemden, Eistrup, Himbergen, Holte und Teile von Natbergen zuständig. Vereinfacht gesagt umfasst das direkte Einsatzgebiet die Gemeindefläche südlich der Eisenbahnlinie. Auch die Gewerbegebiete sowie die Autobahn im Abschnitt bis zu den Abfahrten Natbergen und Gesmold sind Einsatzschwerpunkte von uns.

Für die unterschiedlichen Herausforderungen denen sich die Ehrenamtlichen der Feuerwehr Bissendorf stellen müssen, sind aktuell ein Einsatzleitwagen, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug, ein Löschfahrzeug, ein Rüstwagen und ein Anhänger für Ölunfalle im Feuerwehrhaus an der Poggenburg stationiert.

Zusätzlich dazu ist ein Gerätewagen Messtechnik der Kreisfeuerwehr Osnabrück als Teil des Fachzuges Messen und Spüren bei uns stationiert. Dieses Fahrzeug wird durch Personal aus der Ortsfeuerwehr, welches zusätzliche Übungsdienste im Bereich Gefahrstoffe und Messtechnik absolviert, besetzt und landkreisweit bei Schadstoffmessungen oder Großbränden eingesetzt.

Auch unterstützen weitere Mitglieder aus unseren Reihen mit unserem Hilfeleistungslöschfahrzeug beim Fachzug Wassertransport der Feuerwehrbereitschaft Süd des Landkreises Osnabrück und kommen auch hiermit regional und überregional z.B. beim Moorbrand 2019 im Emsland oder Hochwasserlagen deutschlandweit zum Einsatz.

Um allen Bürgerinnen und Bürgern im gesamten Gemeindegebiet dieselbe Hilfe zu bieten, ist die Zusammenarbeit der vier Ortsfeuerwehren enorm wichtig. So wird der in Bissendorf stationierte Rüstwagen zum Beispiel bei Verkehrsunfällen in das gesamte Gemeindegebiet alarmiert, genauso bekommen wir bei gewissen Alarmierungsstichworten Unterstützung von den Wehren aus Jeggen, Schledehausen oder Ellerbeck.

Um auf die vielen unterschiedlichen Einsatzlagen vorbereitet zu sein, findet jeden Montag der zweistündige Übungsdienst statt. Hierbei können sich alle Mitglieder bei der Gestaltung und den Themen beteiligen und Erfahrungen aus ihrem eigentlichen Beruf oder Hobby einbringen. Diese unterschiedlichen Fähigkeiten machen unsere Feuerwehr zu einer breit aufgestellten Truppe – so kann zum Beispiel bei Einsätzen mit Tieren ein Landwirt sein Wissen einbringen, Zimmerleute sind erfahren beim Arbeiten in Höhen und auch Büroangestellte können ihre Erfahrung unter anderem bei der Dokumentation von Einsatzlagen einsetzen – jeder hat somit Fähigkeiten die er zur Hilfe anderer einsetzen kann! Neben dem Ausbildungs- und Einsatzdienst ist die Gemeinschaft ein wichtiger Teil. Beim jährlichen Sommerfest, beim Boßeln, beim Grünkohlessen oder anderen Veranstaltungen haben sich viele Freundschaften über die unterschiedlichen Altersgruppen ergeben und stärken somit das Gemeinschaftsgefühl.


Interesse geweckt? Dann komm zu uns. Wir haben auch für dich einen Platz frei. Schreib uns einfach eine Nachricht über Facebook und Instagram oder unserem Kontaktformular. Wir freuen uns auf dich!

Der Dienstabend findet jeden Montag von 19:30 bis 21:30 Uhr statt.